Aktive Mitgliedschaft und Ausbildung im Verein

 

Wir sind immer auf der Suche nach aktiven Mitgliedern aller Altersgruppen, die uns musikalisch und menschlich bereichern wollen. Dabei spielt es keine Rolle, ob sie musikalisch noch unerfahren sind, denn wir bieten unseren Mitgliedern eine fundierte Musikausbildung in Zusammenarbeit mit der Musikschule Monschau. Die Ausbildung ist ein wichtiger Bestandteil im Vereinsleben. Hier nimmt jeder Musiker seinen Anfang.

 

Der Vorstand des Musikvereins hat im Frühjahr 2019 beschlossen, das bestehende Ausbildungskonzept zu modifizieren bzw. zu erweitern:

 

Neu ab diesem Jahr ist die musikalische Früherziehung. Diese richtet sich an Kinder im Alter von 4 bis 6 Jahren und dient dazu Inhalte, wie rhythmisches Klatschen und den Spaß an der Musik spielerisch zu vermitteln.

 

Danach folgt der Blockflötenunterricht oder der Schlagwerkunterricht. Die interessierten Kinder werden hier erstmals an ein Instrument herangeführt. Neben dem Noten lesen und einigen Theorieinhalten, lernen sie beim Blockflötenunterricht in kleinen Gruppen erstmals ein Instrument kennen und können es mit anderen zusammen spielen.  Der Schlagwerkunterricht wendet sich hier an die Kinder, die bereits von vorneherein wissen, dass sie später einmal das Schlagzeug oder andere Percussion-Instrumente spielen wollen. Die Ausbildung im Schlagwerk schließt dann daran an.

 

Nach dem Blockflötenunterricht wählen die Kinder ein „großes Instrument“. Mit Lehrern der Musikschule Monschau beginnt nun der eigentliche Instrumentalunterricht mit einer Dauer von ca. 3-5 Jahren. Während dieses Teils der Ausbildung legen die Schülerinnen und Schüler zwei Prüfungen ab: Die "E-Prüfung" des Volksmusikerbundes NRW wird nach 1-2 Jahren Ausbildung abgelegt. Bei dieser wird getestet, ob die Schülerin/der Schüler grundsätzlich mit dem Instrument und den Noten umgehen kann. Die Ausbildung beendet die Schülerin/der Schüler mit der sogenannten "D1-Prüfung", bei der eine Theorie- und eine Praxisprüfung abgelegt werden. Hierbei werden die Schülerinnen und Schüler natürlich jederzeit von den Ausbildern unterstützt.

 

Als Teil der Ausbildung steht auch das Spielen im Orchester an wichtiger Stelle. So können die Schülerinnen und Schüler des Instrumentalunterrichts, nachdem die Grundzüge des Instruments erlernt wurden, donnerstags in der Zeit von 18.45 Uhr bis 19.45 Uhr an den Proben des Jugendorchesters teilnehmen und das Hauptorchester bei Festzügen in Kalterherberg begleiten. Dies dient auch der sozialen Integration in den Verein, für die außerdem allen Schülerinnen und Schülern sowie Kindern und Jugendlichen des Vereins jährlich ein gemeinsamer Ausflug organisiert wird.

 

Mit abgeschlossener D1-Prüfung wird die Schülerin/der Schüler dann in den Reihen des Hauptorchesters herzlich willkommen geheißen.

 

Ein Quereinstieg in die jeweiligen Ausbildungsabschnitte ist natürlich ebenfalls möglich. Sehr willkommen sind dabei vor allem Erwachsene, die ihr Interesse an der Musik entdeckt haben und gerne nochmal etwas Neues ausprobieren wollen. Diese treten in aller Regel unmittelbar in die Stufe des Instrumentalunterrichts ein.

 

Und natürlich ist auch für bereits "gelernte" bzw. erfahrene Musiker jeden Alters ein Eintritt als aktives Mitglied, direkt in das Hauptorchester, sehr gerne möglich!

 

Bei Fragen stehen wir Ihnen jederzeit und gerne zur Verfügung.

 

Beitrittsformulare für eine aktive Mitgliedschaft werden derzeit noch an die Anforderungen des Datenschutzrechts (u.a. EU-DSGVO) angepasst und werden bald an dieser Stelle zu finden sein. Bis dahin bitten wir Sie um Kontaktaufnahme über die auf dieser Homepage angegebenen Wege. Vielen Dank!